Naturheilpraxis Giannina Rehder

Heilpraktikerin, Kosmetikerin, Fußpflegerin in Neu Wulmstorf

Peeling, um die Haut zu regenerieren und sie strahlen zu lassen.

Eine Schönheitsbehandlung, die Unreinheiten und Zeichen des Alterns entgegenwirkt.


Gesicht Peeling

Sie haben vielleicht schon von der Kosmetikerin die Empfehlung bekommen eine Peelingbehandlung zu machen.
Aber was ist ein Peeling? Wofür ist das gut?
Alle 28 Tage wird die Hauptschicht der Haut erneuert, eine neue Haut wird erzeugt. Darunter verbleibt eine Schicht abgestorbener Haut, die sich ansammelt und Verstopfungen verursacht. Deshalb ist ein Peeling so wichtig.

Peeling bedeutet schälen. Es ist ein Verfahren um abgestorbene Zellen von der Hautoberfläche zu entfernen, damit neue Schichten entstehen können.
Im Laufe der Jahre verlangsamt sich der Hautregenerationsprozess. Fettige Haut, Akne-Flecken und Narben verdicken die Haut und verlangsamen immer mehr die Erneuerung. Die Haut zeigt sich trocken und rauh.
Das Peeling beschleugnigt die natürliche Zellregeneration der Haut, erhöht die Produktion von Kollagen und Elastin, befreit die Poren und reduziert so Mitesser und Pickel. Außerdem wird bei dem Peeling die Haut vorbereitet um alle nachfolgenden Behandlungen zu optimieren.
Es gibt verschiedene Arten von Peelings, abhängig von der verwendeten Technik (chemisches oder mechanisches Peeling) und unter Berücksichtigung der Tiefe der Bereiche, in der es wirkt (oberflächlich, mittel und tief).
Peeling ist eine personalisierte Behandlung, abhängig von dem Hauttyp.
Aber Vorsicht! Eine Peeling-Massage soll vermieden werden, wenn Sie gereizte Haut haben oder wenn Couperose, Rosacea oder Hautkrankheiten vorhanden sind, was die Situation nur verschlimmern würde.

Das Peeling ist eine ausgezeichnete Methode zur Behandlung von Hautalterung, Hautflecken und Narben.

Peeling Creme

Das mechanische Peeling.
Es wird unter Anwendung eines physikalischen Mittels durchgeführt, um die Hornschicht zu verfeinern.
Es ermöglicht ein sehr weiches und oberflächliches Peeling.
Es gibt 3 Arten des mechanischen Peelings: Unter Anwendung von speziellen Kosmetika, durch ein Microdermabrasion-Gerät oder mit einem Ultraschallgerät.

• Durch spezielle Peeling-Cremes, -Gel oder Masken
Diese Kosmetika enthalten kleine feste Partikel unterschiedlicher Größe: Kleine Körner, Granulate und Schleifpartikel. Sie führen ein sanftes Peeling der oberflächlichen Hautschichten durch.
Die feinsten und kleinsten Partikel eignen sich auch für empfindliche Haut.
Sie sind eine sanftere Form des Gesichtspeelings, da sie viel flacher auf der Haut wirken.
Ein großer Vorteil gegenüber den anderen Techniken: Sie können selbst zu Hause tätig werden.
Mit einem einfachen Peeling werden Sie feststellen, dass sich die Textur Ihrer Haut verbessert.
Sie werden mit kreisenden und sanften Bewegungen auf die Haut aufgetragen (Augen- und Lippenkonturen vermeiden) und wirken durch Reibung, wodurch die oberflächlichsten abgestorbenen Hautzellen beseitigt werden. Mit Wasser sanft ausspülen.
Häufigkeit: Einmal alle 3 Wochen für normale bis trockene Haut. Für sehr fettige Haut einmal pro Woche.

Werbung:
Ich empfehle Ihnen hier Produkte die eine strahlende Haut hinterlassen:

Peelingcreme

Peeling, um die Haut zu regenerieren

Peeling, um die Haut zu regenerieren

Aus der Naturkosmetik:
Peeling, um die Haut zu regenerieren

Das Peeling ist das Geheimnis makelloser Haut.

Das Körperpeeling
Durch einen leichten Abrieb werden die abgestorbenen Zellen und die Unreinheiten aus der oberen Schicht der Epidermis entfernt.
Tragen Sie das Körperpeeling in kreisenden Bewegungen auf nasser Haut unter der Dusche auf ohne zu stark zu reiben.
Durch die Massage wird die Zellregenerierung aktiviert und die Durchblutung angeregt.
Die Haut wird sofort glatter. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, damit sie die maximale Nahrung aufnehmen kann. Ergänzen Sie Ihre Behandlung immer mit einer Feuchtigkeitscreme.

Werbung:

Meine Empfehlungen

Peeling, um die Haut zu regenerieren

Das könnte Sie interessieren: